Mal Hand aufs Herz…
Die Sexualaufklärung in unserer Schulzeit und durch unsere Eltern waren mangelhaft, so lala… bzw. gar nicht vorhanden. 
Das Schamgefühl der Eltern war trotz aller Bemühungen deutlich zu spüren für die meisten von uns.
Wie ein natürlicher Umgang mit Sexualität, dem Körper und die Kommunikation mit Kindern funktioniert, erklärt in diesem Interview die 
Dipl. Soziokulturelle Sozialarbeiterin und zertifizierte Sexualpädagogin Barbara Jäger-Schäfer. (Jahrgang 1972, verheiratet, 2 Töchter, aus Vorarlberg)
Sie ist selbstständig als Sexualpädagogin und Coach. Sie arbeitet auch noch stundenweise in der AIDS Hilfe Vorarlberg und ist in Schulen für Präventionsarbeit HIV/AIDS und sexuelle Aufklärung.
Folgende Fragen werden in dieser Folge geklärt:
  • Warum ist es wichtig, dass Eltern ihre Kinder aufklären?
  • Wo liegen mögliche Blockaden?
  • Wie können die Eltern das Aufklärungsgespräch gestalten?
  • Was kann ich tun, wenn der Partner oder das Kind kein Interesse an Aufklärung zeigt?
  • Was passiert, wenn Kinder nicht genügend aufgeklärt werden?
  • Aufklärung damals / heute
  • Ausblick bezüglich Aufklärung in der Zukunft
 
Mehr zu Barbara Jäger-Schäfer:
Instagram: frag_barbara

 

Ähnliche Beiträge